Charlotte Walner v.Deuten Stiftung
CHARLOTTE WALNER-v.DEUTEN
STIFTUNG

In der Stiftung wird das Lebenswerk Felix Walners archiviert, verwaltet und gepflegt. Der umfassende Nachlass ist die Basis für das Stiftungsengagement.

Sein breit gefächertes Oeuvre verschiedenster künstlerischer Techniken und Schaffensphasen eignet sich besonders, um das öffentlich kulturelle Interesse mit seinem Werk zu beleben.

Insbesondere die von ihm entwickelte Cera Trementina bildet einen einzigartigen künstlerischen Schwerpunkt.

Geschäftsführer der Stiftung sind die Neffen des Künstlers Gerd Hagedorn und Wolfgang v. Deuten.

1990 - 91 Werkkatalog zum Nachlass von Anja Schmidt M.A., Kunsthistorikerin. Fachkommentar kunsthistorischen Kontext.

Ein bedeutender Teil der Bilder ist ausstellungsfertig gerahmt. Jedes Thema zeigt herausragende Arbeiten. Die Stiftung ist jederzeit gern an geeigneten Ausstellungsvorhaben interessiert.

Seit 1999 wird als Jahresgabe ein Kalender an einen ausgewählten Interessentenkreis abgegeben. Der Kalender thematisiert immer einen wesentlichen Aspekt des Werkes.

Kunstdrucke ausgewählter Kalendermotive können mit passendem Passepartout zu Selbstkosten erworben werden. Bei Interesse wenden Sie sich an Wolfgang v. Deuten.

 Kontakt